Anzeige
Anzeige
News

Zahl der Beschäftigten im Handel leicht gestiegen

Trotz der Coronapandemie steigt die Gesamtbeschäftigung im Einzelhandel weiter leicht an. Wie aus den aktuellsten Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht, waren zum Stichtag 31. März 2021 rund 3,1 Millionen Menschen im Einzelhandel beschäftigt.

27.10.2021

© Jacob Lund / stock.adobe.com

Die Handelsbranche hat sich auch während der Krise bemüht, Fachkräfte zu halten.

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in der Branche ist im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 (Stichtag: 31. März 2019) um knapp 24.000 Stellen angewachsen. Darunter sind auch etwa 11.000 neue Vollzeitstellen, die in dieser Zeit in der Branche geschaffen wurden. Die Minijobs sind im selben Zeitraum jedoch nochmals um weitere 19.600 Stellen zurückgegangen und damit in der Branche seit Jahren rückläufig. Insgesamt beläuft sich die Anzahl der Minijobber in der Branche auf rund 780.000 Personen.

„Die Daten zeigen vor allem, dass den Einzelhandelsunternehmen sehr daran gelegen ist, eigene Fachkräfte auch in schwierigsten Krisenzeiten zu halten. Das ist bemerkenswert“, kommentiert Steven Haarke, Geschäftsführer Arbeit und Soziales beim Handelsverband Deutschland (HDE), die Zunahme der sozialversicherungspflichtigen Jobs. Hintergrund sei aber auch der großflächige Einsatz von Kurzarbeit in der Branche. „Ohne dieses Instrument wäre die gute Entwicklung sicher so nicht möglich gewesen“, so Haarke weiter.

Forderung: Minijobs aufwerten

Der negative Trend bei den Minijobs zeige hingegen, dass diese an Attraktivität verloren hätten. Durch die seit vielen Jahren starre Einkommensobergrenze sei den Menschen hier zu viel Kaufkraft verloren gegangen, da die Verbraucherpreise angestiegen seien. „Es wird jetzt also wirklich Zeit, die Einkommensgrenze für Minijobs endlich zu dynamisieren“, betont Haarke.

Insgesamt ist die Situation in der Branche laut Mitteilung nach wie vor extrem schwierig. Viele Non-Food-Unternehmen litten weiter unter den massiven Auswirkungen der Pandemie, insbesondere angesichts aktuell wieder ansteigender Infektionszahlen blickten viele Händlerinnen und Händler besorgt in die Zukunft.

Schlagworte: Beschäftigungszahlen, Einzelhandel

Kommentare

Ihr Kommentar