Wann Dienstwagen für Minijobber absetzbar sind

Gerade in mittelständischen Unternehmen arbeiten häufig Familienmitglieder im Betrieb mit, manchmal die die Kinder, noch häufiger der Ehepartner. Eine Anstellung als Minijobber kann sich dabei durchaus lohnen.

Klüngelalarm

Arbeitsverhältnisse mit Angehörigen bieten Vorteile. Weil Einzelhändler mit dem Modell viel Steuern sparen können, betrachtet der Fiskus Angehörigenverträge besonders kritisch. Doch Gerichte entscheiden häufig zugunsten der Firmen sofern sie einige Regeln beachten.

Elternzeit – Kürzung von Urlaubsansprüchen

URTEIL: Der gesetzliche Urlaubs­anspruch nach § 13 Absatz 1 Bundesurlaubsgesetz besteht auch für den Zeitraum der Elternzeit, er kann jedoch vom Arbeitgeber nach § 17 Absatz¬ 1 Satz BEEG gekürzt werden.

Kein Widerrufsrecht, aber Gebot des fairen Verhandelns

Im aktuellen Fall behauptete eine Klägerin, sie sei am Tag des Vertragsschlusses krank gewesen. Sie focht den Aufhebungsvertrag an.

EU verteidigt ­Vertriebsfreiheit des Handels

Immer wieder sehen sich Einzelhändler mit Verkaufs­beschränkungen vonseiten der Industrie konfrontiert. Insbesondere der zunehmende Wettbewerbsdruck durch den Onlinehandel veranlasst Hersteller, stärker als bisher Einfluss auf die Vertriebsentscheidungen des Handels zu nehmen.

Ein-Prozent-Regelung – Kfz-Kostendeckelung auf der Kippe

Wer als Einzelunternehmer oder Gesellschafter einer Personengesellschaft ein Kraftfahrzeug zu seinem Betriebsvermögen zählt, das er auch privat nutzen darf, muss eine sogenannte Nutzungsentnahme versteuern.

Influencer kämpfen mit Kennzeichnungspflicht

Welche Posts, Links und Markennennungen müssen Influencer als Werbung kennzeichnen? Diese Rechtsfrage ist nicht abschließend geklärt. Einen Sieg vor Gericht konnte nun Influencerin Cathy Hummels erringen. Was Unternehmen bei der Kooperation grundsätzlich beachten sollten.

Das Steuerschnäppchen unter den privaten Kapitalanlagen

Steuerberater Christoph Iser erklärt, wie Xetra-Gold-Inhaberverschreibungen beim Steuersparen helfen können.

Nachteile durch Besserungsschein

Gerade im Mittelstand ist es durchaus verbreitet, dass der Gesellschafter an seine GmbH ein Darlehen vergibt, wenn diese in Finanznöten steckt. Häufig wird eine solche Darlehenshingabe privat bei einer Bank refinanziert. Was dabei zu beachten ist.

Von der Vereinfachungsregel

Ein Unternehmer weiß, dass der Fiskus die Umsatzsteuer nur dann als Vorsteuer erstattet, wenn die formalen Rechnungs­voraussetzungen eingehalten werden. Jüngst hat der Bundesfinanzhof eine positive Entscheidung mit Blick auf die notwendige Angabe des Leistungszeitpunkts gefällt.