Effizienz und Umwelt

Kolumne

Man muss längerfristig denken und handeln

Im Spannungsfeld zwischen Inflation, steigenden Energiekosten, Lieferkettenproblemen und wachsenden Nachhaltigkeitsanforderungen müssen Einzelhändler zahlreiche Herausforderungen gleichzeitig meistern. Innovativen Unternehmen eröffnen sich Zukunftschancen.

Interview

„Viele Unternehmen warten immer noch ab“

Ab 2023 sind Unternehmen per Gesetz ­verpflichtet, auf Menschenrechte, Compliance und Umweltschutz in ihrer Lieferkette zu achten. Der Aufwand ist enorm. Die Chancen aber auch, erklärt Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln.

Energiekrise

Stromverbrauch in der Branche weiter rückläufig

Der Handel kämpft mit steigenden Energiekosten. Erste Händler verkürzen die Öffnungszeiten, reduzieren die Beleuchtung oder heizen weniger, um Energie zu sparen, so eine aktuelle Studie des EHI. Im Food- wie auch im Nonfood-Sektor sinkt der durchschnittliche Stromverbrauch.

Best Practice

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Energiesparen wird immer wichtiger, aus Umwelt-, aber mehr denn je auch aus Kostengründen. Die Beispiele zweier Händler aus Höxter und Leipzig zeigen, wie sie es anpacken.

Vordenker

Nur noch kurz die Welt retten

Nachhaltigkeit hat viele Facetten: Energieversorgung, Lieferketten, Umgang mit Lebensmitteln oder Verpackungen. Für all das suchen Händler nach Lösungen. Vier Beispiele, wie Gründer den Handel grüner, fairer, nachhaltiger machen.

Gastbeitrag X-Degree

Nachhaltigkeit ist messbar – in Grad Celsius

Die Wirtschaft steht vor einer großen Transformation. Das Ziel ist eine Welt, die sich um nicht mehr als 1,5 °C ­erwärmt. Unternehmen sind gefordert. Wie kommen sie ins Handeln?

Nachhaltigkeit

Wertermittlung

Früher verwiesen Unternehmen bei der Frage nach ihrem Engagement auf Spenden oder Stiftungen. Doch damit lässt sich die Gen Z nicht mehr abspeisen. Über Erwartungen, neue Geschäftsmodelle und die Frage von Gewinn oder Moral.

Gastbeitrag

Der Handel als Dreh- und Angelpunkt

Wer gebrauchte Kleidung oder Möbel zurückgibt, bekommt in einigen Geschäften Rabatte auf Neuwaren. Ein niedrigschwelliges Angebot mit positivem Effekt. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft geht aber noch mehr, erklärt Michael Fleck von der Strategieberatung different im Gastbeitrag.

E-Mobilität

Warum Händler mit E-Auto-Ladestationen bei Kunden punkten

Der Handel ist gesetzlich verpflichtet, das Ladeangebot für E-Autos auf seinen Flächen auszubauen. Dass sich dies zugleich positiv auf die Kundenloyalität auswirkt, zeigt eine Studie des EHI Retail Institute und des Marktforschungsunternehmens Uscale.

Kreislaufwirtschaft

Abfall als Ressource

Gebrauchte Kunststoff­­­­ver­packungen werden häufig unterschätzt. Dabei lässt sich aus ihnen Granulat, sprich Rezyklat, für neue PET-­Flaschen, Cremedosen und andere Produkthüllen herstellen. Das ist auch erklärtes Ziel des Forums Rezyklat.