Das haben wir für Sie gefunden

Ihre Suche nach "Facebook" ergab 151 Treffer.

Marktforschung
Was hinter dem Online-Probiersupermarkt Utry.me steckt-handelsjournal

anzuziehen, die für den „Pull-Ansatz“ notwendig ist. Regelmäßig stellt Moll per Livestream auf Facebook und Instagram neue Produkte vor, er nennt das „FMCG-Entertainment“. Das veränderte Einkaufsverhalten mehr

Digitalmarketing
Wie das Start-up Cmmrcl.ly Händler unterstützt, ihr Sortiment über soziale Netzwerke zu vertreiben-handelsjournal

Präsenzen auf Facebook und Instagram ein, doch die Kauffunktion leitet über zum Webshop. Das wird sich in naher Zukunft ändern: In den USA ist In-App-Shopping via Instagram und Facebook bereits verfügbar [...] September unterstützt das Start-up Cmmrcl.ly Händler dabei, ihr Sortiment über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Tiktok zu vertreiben. Denn die Gründer sind überzeugt: Dem In-App-Shopping gehört [...] von Cmmrcl.ly soll die Hyperspezialisierung sein: Die Gründer bauen keine Webshops, pflegen keine Facebook- oder Instagram-Präsenzen und sie produzieren auch keine Texte oder Videos. Vielmehr konzentrieren mehr

Interview
„Wir wollen dem Handel helfen, innovativer zu werden“

Mirko Hackmann 19.01.2021 © Facebook/Gregor Schläger Seit Februar fungiert Tino Krause als Chef von Facebook in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Herr Krause, Facebook wirbt mit dem Claim „Bringing [...] unterstützt Facebook Unternehmen dabei, die Coronakrise durch digitale Trans­formation zu meistern. Tino Krause, Country Director DACH der Plattform, erklärt im Interview, wie Einzelhändler via Facebook durchstarten [...] angesiedelt sind, an dem Facebook einen Firmensitz unterhält. In Deutschland ist das in Berlin und Hamburg der Fall. Welche Vorteile hat es für Händler, einen Shop auf Facebook zu betreiben gegenüber einer mehr

E-Commerce
Warum Social Shopping in der Kundengunst steigt

ansprechende Produktinszenierungen (29 Prozent) und gut funktionierendes AdTargeting (20 Prozent). Facebook (33 Prozent), Instagram (31 Prozent) und YouTube (30 Prozent) sind nach wie vor die wichtigsten mehr