Anzeige

Schnelllieferdienste Gorillas und Flink expandieren weiter

05.03.2021

Der Schnelllieferdienst Gorillas expandiert im Eiltempo: In den vergangenen beiden Wochen hat das Unternehmen in Deutschland sechs neue Mini-Logistikhubs eröffnet. Doch die Konkurrenz schläft nicht, Flink will einem Bericht der Lebensmittel Zeitung zufolge bis zum Jahresende in 30 Städten präsent sein.

Das Logistik-Netz von Gorillas wächst damit hierzulande auf knapp 20 Mini-Hubs, als nächstes soll auch die Stadt Stuttgart ins Liefergebiet aufgenommen werden. Bislang ist das Unternehmen in Hamburg, München, Düsseldorf, Berlin und Frankfurt präsent, zudem in Städten in den Niederlanden und Großbritannien. Konkurrent Flink liefert bislang in Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Köln und München aus.

Wie die Lebensmittel Zeitung weiter berichtet, gibt es bei Gorillas allerdings Kritik der "Rider" genannten Lieferanten an den Arbeitsbedingungen. Demnach wünschen sich die Beschäftigten etwa mehr Klarheit über Ruhe- und Pausenzeiten sowie Aufenthaltsräume in den kleinen, zentral gelegenen Logistik-Stützpunkten. Gorillas betont dem Bericht zufolge, Feedback der Fahrer ernst zu nehmen und zum Beispiel Ruhe- und Pausenzeiten besser zu kommunizieren.

Zentrales Versprechen bei Gorillas wie auch bei Flink ist, Lebensmittel innerhalb von nur zehn Minuten zum Kunden zu bringen. Um es einzulösen, statten beide Unternehmen ihre Lieferanten mit E-Bikes aus.

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Coronapandemie

Wie Click-and-Meet-Angebote bei Verbrauchern ankommen

Der neue Corona Consumer Check des IFH Köln analysiert die Kundenakzeptanz von Click-and-Collect- und Click-and-Meet-Angeboten und belegt: Terminshopping wird noch wenig genutzt. Stetiger Gewinner der Krise bleibt der Onlinekanal mit einem neuen Rekordwert.

HDE-Konsumbarometer

Warum sich die Verbraucherstimmung weiter aufhellt

Die Verbraucherstimmung bleibt auch im April im Aufwärtstrend. Das zeigt das aktuelle HDE-Konsumbarometer. Der Index steigt den zweiten Monat in Folge an und erreicht damit fast das Niveau von vor einem Jahr, als die Pandemie ihren Anfang nahm.

Coronapandemie

Was Verbraucher nach der Krise vom Innenstadthandel erwarten

Nach einer Aufhebung des Lockdowns wollen viele Verbraucher die Stadtzentren nicht mehr nur zum Shoppen aufsuchen, sondern sie zum Beispiel häufiger als Treffpunkt nutzen. Doch die Bedeutung des Innenstadthandels bleibt hoch, die Erwartungen der Kunden steigen sogar noch.

Der Markt

Frische Luft und freier Himmel

Der Markt als Ort des Handels und der persönlichen Begegnung ist über Jahrhunderte das Herz fast jeder Stadt. Doch die sich ändernden Trends beim Einkaufen verändern auch die Rolle der Marktplätze.

Alternative Antriebe

Ausgebremst

Die Bundesregierung nimmt den Handel bei der Mobilitätswende in die Pflicht. Teils fehle jedoch die nötige Technik, teils hemmten unnötig komplexe Regeln den Fortschritt, beklagt der Handelsverband Deutschland (HDE).