Standort und Verkehr

Pro und Contra

Handel und Innenstadt – hat diese Liaison noch eine Zukunft?

Seit dem Mittelalter waren Stadtzentren die Heimat des Handels. Nun droht dieser Symbiose wegen der Abwanderung der Kunden ins Internet das Ende. Müssen künftig andere Funktionen für Leben in den Innenstadtlagen sorgen?

Interview

„Zentren sind die Reallabore unserer Gesellschaft“

Auch wenn ihr Ministerium in der Berliner Krausenstraße selbst noch eine Baustelle ist, widmet ­sich die Bundesbauministerin Klara Geywitz bereits mit großem Einsatz einer weiteren: der Zukunftsfähigkeit der Innenstädte.

Lebendige Innenstädte

Verbändeallianz legt Positionspapier vor

Innenstädte müssen für alle Menschen und Generationen ein lebenswertes Zuhause bieten. Dieses Ziel verfolgt eine außergewöhnliche Verbändeallianz unterschiedlicher Interessen und legt gemeinsame Positionen vor. Sie wollen den Wandel zusammen anpacken.

Jubiläum

20 Jahre Citymanagement Verband Ost

Michael Reink, langjähriger HDE-Bereichsleiter für Standort- und Verkehrspolitik, war der erste Citymanager in den neuen Bundesländern.

Impulspapier

Wie die Renaissance der Innenstädte gelingt

Der Onlinehandel boomt, die Innenstädte leiden. Dennoch ist die Ausgangslage für eine Renaissance der Stadtzentren nach dem Ende der Pandemie optimal, wie ein gemeinsames Papier der Managementberatung Horváth und des Gottlieb-Duttweiler-Instituts nahelegt.

Handelsdialog Baukultur

Innenstadt unter Beobachtung

Eine Frage stellt sich nach der Pandemie mit erhöhter Dringlichkeit: Wie können Stadtzentren als Orte der sozialen Begegnung funktionieren, wenn die Anziehungskraft des bisherigen Frequenzbringers Einzelhandel schwindet?

Standortpolitik

Aus der Praxis für die Praxis

Die Onlineplattform „Stadtimpulse“ versammelt erprobte Konzepte für die Weiterentwicklung von Innenstädten. Seit Mai 2021 ist der Projektpool online. Ein Zwischenstand.

Studie

Neuvertragsmieten im Einzelhandel sinken deutlich

Die Coronapandemie hat die Mieten im deutschen Einzelhandel bei Neuverträgen deutlich sinken lassen. Vor allem in den teuren Metropolen gibt es nach Jahren des Booms kräftige Rückgänge, wie eine Studie des Immobilienverbands IVD zeigt.

Unterschreitung des Mindestlohns

Außergerichtlicher Tatsachenvergleich unwirksam

Die Vorschrift des § 3 Satz 1 des Mindestlohngesetzes, wonach eine Vereinbarung, durch die der gesetz­liche Mindestlohn unterschritten wird, insoweit unwirksam ist, gilt auch für außergerichtliche Vergleiche.

Positionspapier

HDE stellt Strategie zur Revitalisierung der Stadtzentren vor

Mit Blick auf die bevorstehenden Koalitionsgespräche und die neue Legislaturperiode mahnt der Handelsverband Deutschland (HDE), die Revitalisierung der Stadtzentren nicht zu vernachlässigen. Der Verband fordert etwa eine Möglichkeit zur Abschreibung von Innenstadt-Investitionen.