Rewe will bei Getränke-Lieferdienst einsteigen

Die Gründer der Getränkeplattform Durst.de geben einem Bericht der Lebensmittel Zeitung zufolge ihre Mehrheit am Betreiber Durststrecke GmbH ab. Demnach plant Rewe, die Kontrolle über den Lieferdienst zu übernehmen.

 

Dem Bericht zufolge sind die Durststrecke-Gründer Matthias Steinforth und Simon Biela schon nicht mehr Geschäftsführer des Unternehmens, halten aber noch eine Mehrheit der Anteile. Das 2017 gegründete Unternehmen Durststrecke liefert über Durst.de Getränke an Verbraucher aus. Der Unterschied zu Konkurrenten wie Flaschenpost besteht allerdings in der Einbindung des Getränkegroßhandels. Der Vermarktungsverbund Rewe Für Sie ist deshalb schon vor längerer Zeit bei Durst.de eingestiegen. Er bietet mit Durst.de seinen angeschlossenen Getränkehändlern eine nationale Marke, um in die Online-Belieferung von Endkunden einzusteigen.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Coronakrise

Verbraucherstimmung erreicht historischen Tiefststand

Unsicherheit und Einschränkungen des öffentlichen Lebens drücken massiv auf die Verbraucherstimmung. Das HDE-Konsumbarometer fällt im April auf seinen tiefsten Stand seit Beginn der Befragungen im Oktober 2016.

Coronakrise

Einzelhandel startet Jobbörse

Das EHI hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) die kostenlose Jobbörse "Gemeinsam handeln" entwickelt. Die Vermittlungs-Plattform richtet sich speziell an Unternehmen, die vorübergehend Personal suchen oder Personalpartnerschaften eingehen möchten.

Coronakrise

Handel mit Vermietern im Gespräch

Meldungen über Unternehmen, die wegen geschlossener Geschäfte aktuell keine Mietzahlungen leisten, häufen sich. Der German Council of Shopping Places (GCSP) und das EHI haben nachgefragt. Ergebnis: Die Mehrheit der Handelsunternehmen geht aktiv auf die Vermieter zu.

Gastbeitrag

Wie sich Händler vor Online-Betrügern schützen können

Betrugsfälle nehmen im E-Commerce immer weiter zu, ein großes Problem ist der Identitätsdiebstahl. Wie sich Händler davor schützen können, erklärt Frank S. Jorga, Gründer der IT-Sicherheitsfirma WebID Solutions, im Gastbeitrag.

Coronakrise

Karstadt Kaufhof sucht Schutz unter Rettungsschirm

Die Corona-Krise setzt dem angeschlagenen Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof schwer zu. Das Unternehmen verliert durch die staatlich angeordneten Ladenschließungen viel Geld. Jetzt soll ein Schutzschirmverfahren das Überleben sichern helfen.