Anzeige

Mittelstandsverbund verstärkt sein Präsidium

 

Eckhard Schwarzer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DATEV eG, wurde für weitere zwei Jahre zum Präsidenten des Mittelstandverbundes gewählt. Das teilt der Verbund mit. Zudem hat sich das Präsidium des Verbandes personell verstärkt: mit Alexander von Preen, Vorstandsvorsitzender Intersport Deutschland, und Frank Schuffelen, Vorstandssprecher der ANWR Group. Frank Bermbach, Vorstandsmitglied MHK Group, nimmt zukünftig das Amt des Schatzmeisters wahr und rückt ebenso wie Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender Expert SE, als Vizepräsident auf.

 

Schwarzer ist Diplom-Volkswirt und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DATEV eG. Als Chief Markets Officer (CMO) verantwortet er die Service- und Vertriebsstrategie der Steuerberatungsgenossenschaft mit mehr als 40.000 Mitgliedern. Schwarzer ist seit 1985 für die DATEV tätig und dort seit 2008 Mitglied des Vorstands. Hauptgeschäftsführer Ludwig Veltmann gratuliert dem Präsidenten und lobt seine Arbeit: „Die 'Taskforce Liquidität für den Mittelstand', die Eckhard Schwarzer im Zuge der Corona-Krise ins Leben gerufen hat, zeigt sich als erster großer Meilenstein in seinem Verbandsengagement.“

 

Alexander von Preen ist seit 2018 CEO der Intersport Deutschland eG und seit über 20 Jahren für eine internationale Managementberatung tätig, zuletzt als Geschäftsführer und Partner. Dabei betreute er zahlreiche Unternehmen im Handelsumfeld zu ausgewählten Themen der Corporate Governance, strategischen sowie operativen Unternehmensführung und Change. Frank Schuffelen ist seit 1992 in renommierten Unternehmen im kaufmännischen Bereich tätig – davon seit 1998 in Leitungsfunktionen und seit 2006 als Vorstand. 

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Kundenbindung

Wie sich der Coupon-Markt in Deutschland entwickelt

Couponing boomt in Deutschland und war auch im Jahr 2020 ein Wachstumsmarkt. Sowohl der Handel (plus 35 Prozent) auch als Markenhersteller (plus 5 Prozent) intensivierten ihre Couponing-Maßnahmen, um Kunden zu gewinnen und an sich zu binden.

Handelsimmobilien

Wie der Lockdown den Retail-Investmentmarkt bremst

Der andauernde Lockdown und die ungewissen Zukunftsaussichten für den stationären Einzelhandel haben das Transaktionsvolumen auf dem Retail-Investmentmarkt im ersten Quartal um gut 69 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum abfallen lassen.

E-Commerce

Welches Potenzial der Verkauf per Livestream bietet

Der aktuelle Corona Consumer Check des IFH Köln untersucht das Potenzial von Livestream-Shopping. Ergebnis: Der innovative Ansatz bietet durchaus eine Zukunftsperspektive für den Handel – insbesondere bei der Ansprache jüngerer Konsumenten.

Initiative DHL Lokal Handeln

Starthilfe für stationäre Händler

Für den stationären Handel wirkte der Lockdown wie ein Beschleuniger: Plötzlich gilt es, schnell auf die digitale Spur zu wechseln. Gemeinsam arbeiten DHL und Handels­verband Deutschland (HDE) daran, innovationsbe­reite Unternehmen auf diesem Weg zu unterstützen.

Marktforschung

Einkaufen bis zum ­Anschlag

Mit ihrem Online-Probiersupermarkt Utry.me bereiten die Gründer André Moll und Tobias Neuburger Produktneuheiten eine Bühne. Gefragt ist die unverstellte Verbrauchermeinung – von Konsumgüterkonzernen ebenso wie von Start-ups, die um Plätze im Regal kämpfen.