Anzeige
Anzeige

Penny testet neues Filialkonzept

Der Discounter Penny experimentiert mit neuen Filial-Formaten. Das berichtet die Lebensmittel Zeitung. Testweise sind demnach Filialen in Brieselang und Teltow bei Berlin umgestellt worden.

 

Die Rewe-Tochter Penny entfernt sich damit vom Discounter-Prinzip und entwickelt sich mehr in Richtung eines klassischen Vollsortimenters, bietet etwa deutlich mehr Getränke in Mehrweg-Flaschen an. Die Resonanz auf die beiden Testmärkte im Großraum Berlin habe die Erwartungen deutlich übertroffen, schreibt die Lebensmittel Zeitung unter Berufung auf informierte Kreise. Noch in diesem Jahr sollen deshalb weitere Märkte testweise umgestellt werden.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

EHI-Studie

„Letzte Chance für einen europäischen Payment-Champion“

Beim digitalen EHI Payment Kongress trifft sich eine Branche, die mit den Umwälzungen durch Corona ringt. Horst Rüter, Payment-Experte und Mitglied der Geschäftsleitung des EHI Retail Institute, spricht im Interview über die rasante Entwicklung von Paypal und Mobile Payment.

EHI Payment Kongress 2021

Eine Wallet für alle Fälle

In der Coronakrise wächst Paypal so stark wie nie zuvor. Der boomende Onlinehandel treibt den Erfolg des Bezahldienstes. Die zunehmende Nachfrage nach kontaktlosem Bezahlen soll dem Vorstoß in den Stationärhandel den Boden bereiten.

Payment

Die Zukunft beginnt jetzt

Wie in zahlreichen anderen Segmenten des Handels hat die Coronapandemie auch im Bereich der Zahlungsverfahren die digitale Transformation beschleunigt. HDE-Paymentexperte Ulrich Binnebößel hat exklusiv für das handelsjournal die fünf entscheidenden Trends herausgearbeitet.

Wellnessbranche

Großer Badespaß auf kleinem Raum

Auch im zweiten Coronasommer sind die Reisemöglichkeiten begrenzt, Urlaub findet zumeist im eigenen ­Garten statt. Entsprechend melden die im Bundesverband Schwimmbad und Wellness (bsw) organisierten Fachbetriebe auch für die erste Hälfte des Jahres 2021 einen erhöhten Umsatz.

Luxuswaren

„Überfluss gehört sich in Deutschland nicht“

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High Class and Luxury Brands. Im ­Interview spricht der Wissenschaftler über protestantische Ethik, ­unbeschwerten Genuss und die Zukunft des stationären Luxushandels.