Anzeige
Bargeld

Junge Generation bezahlt lieber kontaktlos

Vor der Corona-Pandemie nutzen 54 Prozent der Konsumenten hauptsächlich Bargeld im stationären Handel. Infolge der Hygiene- und Schließungsmaßnahmen sank die Nutzung von Bargeld auf 34 Prozent, so eine neue repräsentative Studie. Ein dauerhafter Bedeutungsverlust.

17.08.2021

© stock.adobe.com/VAKSMANPRO

Nur 28 Prozent der 18- bis 29-Jährigen beabsichtigt, nach Corona wieder zu Scheinen und Münzen zu greifen.

Nach Ende der Corona-Pandemie wollen nur noch 39 Prozent der Befragten wieder zu Scheinen und Münzen greifen. Je jünger man ist, desto schneller kann man sich anpassen. Das zeigt sich auch beim Bezahlen. Die 18- bis 29-Jährigen haben sich während der Pandemie an das kontaktlose Zahlen mit Karte oder Smartphone gewöhnt und werden dies zum Großteil in Zukunft beibehalten.

Vor der Pandemie zahlten noch 55 Prozent der Befragten aus dieser Altersgruppe bevorzugt in bar, während der Pandemie waren es nur noch 26 Prozent. Selbst nach dem Ende der Corona-Krise beabsichtigen nur 28 Prozent der jungen Befragten, wieder bar zu bezahlen. Das sind Ergebnisse der neuen Studie „Konsum- und Bezahlverhalten im Wandel – Auswirkungen der Corona-Pandemie“ des Ibi Research Insituts an der Universität Regensburg im Rahmen des Digital Commerce Research Network (DCRN).

Kurzer Weg in die Schuldenfalle

Im Onlinehandel ist und bleibt PayPal bei den Befragten das beliebteste Zahlungsverfahren. Nur bei höheren Beträgen ab 500 Euro gehen die Käufer auf Nummer sicher und wählen Zahlung auf Rechnung. Ein bedenklicher Anstieg zeigt sich bei der Nutzung von Teilzahlungsoptionen oder Ratenkrediten während der Corona-Pandemie, so die Studienautoren: 40 Prozent der 18- bis 29-Jährigen nutzten diese häufiger als sonst oder zum ersten Mal – der Weg in die Schuldenfalle?

Ein Blick auf die Zahlen des statistischen Bundesamtes unterstreicht diese Gefahr. Im Vergleich zum Jahr 2015 sind die Bundesbürger unter 20 Jahren, die bei einer Schuldnerberatungstelle als überschuldet erfasst wurden, um über 41 Prozent gestiegen.

Die komplette, 61-seitige Studie zum Wandel des Einkaufsverhaltens steht hier kostenlos zum Download bereit.

Schlagworte: Einzelhandel, Payment, Bargeld

Kommentare

Ihr Kommentar