Anzeige

HDE bringt Konsumgutscheine ins Gespräch

30.03.2021

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat die Idee von Konsumgutscheinen für alle Bürger ins Gespräch gebracht. Sie sollen nach der Pandemie die Wirtschaft wieder in Gang bringen. HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth nannte im Gespräch mit dem Handelsblatt eine Summe von 500 Euro pro Kopf als angemessen.

Genth zufolge könne diese Maßnahme einen Nachfrageimpuls von bis zu 40 Milliarden Euro generieren. Das entspricht in etwa der Summe, die die Geschäfte und Einzelhändler in Deutschland nach HDE-Schätzungen aufgrund des aktuellen Lockdowns bisher eingebüßt haben.

Die Gutscheine sollen laut den Vorstellungen des Verbandes ausgegeben werden, sobald die Pandemie besser unter Kontrolle ist und die Menschen auch wieder Lust auf einen Einkaufsbummel hätten. Eine Einzelfallprüfung auf Bedürftigkeit lehnt Genth als zu bürokratisch ab. Die Gutscheine solle es für alle Bürger geben, betonte er - es gehe um ein deutliches Signal für einen Neubeginn nach der Coronakrise.

Zur News-Übersicht geht es hier.

Mehr Nachrichten zur Coronakrise

Coronapandemie

Einzelhandel appelliert an Kunden: "Impfen, Impfen, Impfen"

Angesichts rasch steigender Inzidenzzahlen in Deutschland appelliert der Einzelhandel an die Bevölkerung, sich gegen Corona impfen zu lassen.

Online-Payment

Wie die Deutschen im ersten Coronajahr am liebsten zahlten

Beim Onlineshopping nutzen deutsche Kunden am liebsten den Kauf auf Rechnung. Daran hat sich auch im ersten Pandemiejahr 2020 nichts geändert, der Zahlungsdienstleister Paypal hat laut einer Studie des EHI Retail Institute jedoch ordentlich aufgeholt.

HDE-Onlinemonitor

Welche Onlinekanäle während der Pandemie gewachsen sind

Die Coronapandemie mit wiederholten Lockdowns hat 2020 massive Auswirkungen auf das Verbraucherverhalten gezeigt. Das zeigen aktuelle Daten aus dem Onlinemonitor des Handelsverbands Deutschland (HDE). Gewinner sind demnach Click-and-Collect-Modelle sowie Online-Marktplätze.

HDE-Konsumbarometer

Warum die bessere Verbraucherstimmung vorerst ohne Folgen bleibt

Trotz anhaltender Einschränkungen durch die Coronapandemie hellt sich die Verbraucherstimmung im Mai weiter auf. Das zeigt das aktuelle Konsumbarometer des Handelsverbands Deutschland (HDE). Die steigende Konsumneigung kann jedoch nur sehr begrenzt ausgelebt werden.

Modehandel in der Krise

Onlineshopping für Fashioneinkäufer

Der pandemiebedingte Ausfall der Branchenmessen beschleunigt die Digitalisierung der Orderprozesse im Modehandel. Eine aktuelle Erhebung zeigt, wie die Einkäufer großer Mode- und Schuhhäuser die neuen virtuellen Formate bewerten.