Anzeige
Handelsverband Sport

Fit für die Zukunft

Neue, innovative Geschäftsmodelle werden auch die Zukunft des Sportfach­handels bestimmen. Der VDS Handelsverband Sport hält deshalb die zertifizierte Aus- und Weiterbildung der Händler und ihrer Mitarbeiter für essenziell – und startet eine Bildungsoffensive.

Von Karin Höcker, Verbandsmanagerin, VDS Handelsverband Sport 04.05.2021

© Helen Rossand/stock.adobe.com

Für den Handelsverband Sport steht fest, dass reines Warenfachwissen künftig nicht mehr ausreicht, sondern übergeordnetes Know-how eine wachsende Rolle spielt.

Gemeinsam die Zukunft des Sportfachhandels gestalten und Händler unterstützen – das ist das Motto des 111 Jahre alten VDS. Für den Handelsverband Sport steht fest, dass reines Warenfachwissen künftig nicht mehr ausreicht, sondern übergeordnetes Know-how eine wachsende Rolle spielt.

Aus diesem Grund werden wir den seit 36 Jahren von uns ausgerichteten VDS-Super-Cup, Europas größten Schulungs- und Verkaufswettbewerb der Sportbranche, um neue Inhalte, wie zum Beispiel das Thema Nachhaltigkeit, ergänzen. Zudem integrieren wir die kostenlose Branchenveranstaltung als Basislevel in die sukzessive bis 2022 entstehende VDS-Super-Cup-Akademie. Unser Ziel ist es, die Akademie dauerhaft als Fortbildungsinstanz für die Qualifizierung von Auszubildenden und Verkäufern sowie Abteilungsleitern und Mitarbeitern der Führungsebene des Sportfachhandels zu etablieren.

Während auf dem Basislevel die Warenkunde im Mittelpunkt steht, geht es auf dem Fachlevel um Inhalte wie Verkaufspsychologie und Sales Coaching, also die Vermittlung von Verkaufstechniken. Als nächste Ebene folgt das Businesslevel, wo sich die Teilnehmer mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen und dem VDS-Readiness- und Fitness-Check befassen. Die höchste Stufe der „Lernplattform-Pyramide“ (siehe Grafik) ist das Hochschullevel. Dieses ermöglicht neben dem Erwerb eines Hochschulzertifikats sogar den Bachelor- beziehungsweise Master-Abschluss. Die Akademie wird zudem wechselnde Themen wie Outdoor, Running, Fitness oder Teamsport anbieten.

Im Verband engagierte Ausbilder sowie verschiedene Institute und Hochschulen vermitteln die Lerninhalte an Sportfachhändler und deren Mitarbeiter. Unsere Partner und Branchenkenner, unter anderem Professor Peter Fischer vom Institut für Onlinekommunikation und Hermann Demmel von der Unternehmensberatung 4pGroup, unterstützen die VDS-Super-​Cup-Akademie in ihrer stetigen Weiterentwicklung.

Dem Sieger winkt ein Geldpreis

Doch trotz aller Neuerungen bleibt Bewährtes erhalten: Beim alljährlichen VDS-Super-Cup, integriert ins Basislevel der Akademie, werden auch künftig im Finale des Wettbewerbs 40 Verkäufer um den Titel „Deutschlands bester Sportartikelfachverkäufer“ ringen – und der Sieger eine Prämie von 1.000 Euro gewinnen. Seien Sie dabei und sichern Sie durch zertifizierte Aus-, Weiter- und Fort­bildung die Zukunft der Sportbranche.

Schlagworte: Coronakrise, Coronavirus, VDS Handelsverband Sport, Bildungsoffensive

Kommentare

Ihr Kommentar