Anzeige
Anzeige

Berlin Brands Group investiert im großen Stil

 

Für die Akquisition von Onlinemarken und Amazon-Händlern will die Berlin Brands Group Holding GmbH (BBG) in den nächsten 18 Monaten 250 Millionen Euro investieren. Das Unternehmen von Gründer und CEO Peter Chaljawski hat das Ziel ausgegeben, „mit dem Zukauf einer Vielfalt von Produktanbietern im Internet zur Nummer eins in Europa für E-Commerce-Marken zu werden“.

 

Als strategischer Investor sprechen die Berliner, die mit Eigenmarken groß geworden sind, Unternehmen aus den Bereichen Haushaltsgeräte, Garten, Haus und Wohnen sowie Sport und Elektronik an, deren Umsatz zwischen 500.000 und 30 Millionen Euro liegt. Bisher habe die BBG sechs Onlinemarken übernommen, mit zahlreichen anderen Brands seien die Verhandlungen fortgeschritten.

 

Die BBG selbst führt derzeit 14 Eigenmarken. Ihre Produkte verkauft die Firma auf Amazon und anderen Marktplätzen, aber auch über den eigenen Webshop in insgesamt 28 Länder. 

 

Zur News-Übersicht geht es hier.