Donnerstag, 24. April 2014
Bildquelle: iStockphoto
Inflation

Energie treibt die Preise

Vor allem die Preisentwicklung im Energiesektor treibt weiterhin den Verbraucherpreisindex nach oben.
Text: Nicole Ritter, 11. Mai 2012
Wie das Statistische Bundesamt destatis heute mitteilt, liegt die Inflationsrate im April 2012 erneut über der kritischen Marke von 2 Prozent. Grund dafür ist vor allem die Entwicklung der Kraftstoffpreise, die binnen Jahresfrist um 6,3 Prozent angestiegen sind und im April einen absoluten Höchststand erreichten. Mit einer Steigerung um 5,5 Prozent war auch der Preis für Haushaltsenergie deutlich höher als im Vorjahr. Ohne Berücksichtigung der Energiepreise würde die Preissteigerungsrate bei 1,5 Prozent liegen.

Auch die Preise für Nahrungsmitteln lagen mit 3 Prozent Plus deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Für Fleisch, Zucker, Brot und Fisch mussten die Konsumenten deutlich mehr bezahlen, günstiger als im vergangenen Jahr waren Gemüse und Fette.

Die Preise für Waren erhöhten sich ebenfalls um 3,1 Prozent, getrieben vor allem durch die Preissteigerung bei Verbrauchsgütern und Gebrauchsgütern mittlerer Lebenserwartung.

Dienstleistungen verteuerten sich mit 1 Prozent Plus binnen Jahresfrist nur unterdurchschnittlich.

Facebook MySpace Twitter Google Bookmarks 




Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Betreff:
Kommentar: