Mittwoch, 23. April 2014
Bildquelle: Blacksocks AG
Umfrage

Faule Socken

Der Sockenkauf ist den meisten Männern lästig, rund ein Fünftel der Europäeer delegiert diesen Kaufakt an die PArtnerin, die Ehefrau oder die Mutter.
04. Januar 2012
Die Österreicher sind Europameister in dieser Disziplin: 22 Prozent überlassen diese als lästig empfundene Pflicht einer anderen Person. Am selbststndigsten sind die Franzosen: 89 Prozent der französischn Männer kaufen Socken selbst ein. Dafür ist die Replacement-Rate hier besonders niedrig: Nur neun Paar Socken kauft der durchschnittliche Franzose im Jahr; in Italien sind es 15 Paar. Im Durchschnitt verlangt der europäische Mann jeden Monat nach einem neuen Paar.

In Großbritannien sind es vor allem die Mutter, die für Erneuerung in den Schubladen sorgen: Jede zweite einkaufsfaule Brite erweist sich hier als Muttersöhnchen, in Deutschland ist es ein Drittel.

Auftraggeber dieser bahnbrechenden, repräsentativen Umfrageergebnisse ist der Erfinder des Socken-Abos, die Schweizer Blacksocks AG. Durchgeführt wurde die Untersuchung von der GfK Switzerland.

Facebook MySpace Twitter Google Bookmarks 




Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Betreff:
Kommentar: